Menü

Kultur-Veranstaltungen rund ums Jahr

Die Kulturabteilung der Jüdischen Gemeinde veranstaltet das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Programm. Dazu zählen unter anderem Diskussionsveranstaltungen, Konzerte und Lesungen.

Die Kulturarbeit der Jüdischen Gemeinde wurde Ende der 1980er Jahre aufgenommen, 1989 erreichte sie mit dem von Marcel Reich-Ranicki geleiteten Literaturforum einen ersten Höhepunkt. Zahlreiche Autoren, die in der Nachkriegszeit Rang und Namen hatten, waren hier zu Gast, darunter Siegfried Lenz, Ulla Hahn, Günther Grass und Ernst Jandl. Schauspieler wie Klaus Maria Brandauer und Bruno Ganz lasen aus Werken von Joseph Roth, Frank Kafka und Arthur Schnitzler. In den ersten drei Jahren nahmen rund 20.000 Gäste an den Literaturabenden teil und lernten auf diese Weise auch das neue Gemeindezentrum kennen. Die Veranstaltungsreihe trug dazu bei, dass das Jüdische Gemeindezentrum zu einem Treffpunkt für alle Frankfurter wurde.

Die Kulturarbeit wurde kontinuierlich weiterentwickelt, wobei die Gemeinde auch auf das Potenzial der zugewanderten Mitglieder aus der ehemaligen Sowjetunion eingegangen ist. So sind neue Veranstaltungsreihen wie „Unsere Jugend musiziert“ und die „Musikgala“ entstanden.

Verstärkt baut die Gemeinde heute auf Kooperationen mit anderen Institutionen und bemüht sich, bei der Programmgestaltung die unterschiedlichsten Interessen der Gemeindemitglieder sowie der Frankfurter Bürger zu berücksichtigen. Daraus entsteht ein vielschichtiges kulturelles Angebot, das sämtliche Genres bedient - stets mit dem Blick auf Jüdisches.

Informationen und Kartenbestellungen

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie im Kalender .

Kontakt

Kulturabteilung
Westendstraße 43
60325 Frankfurt am Main

 069 / 76 80 36-135
 069 / 76 80 36-149
 kultur@jg-ffm.de

Termine