Menü
25.11.2018 / Heshvan - Kislev

*abgesagt* JVHS: Sefarad - Das goldene Zeitalter der Juden in Spanien

Eine Matinee mit Esther Ellrodt-Freiman

Die jüdische Überlieferung bezeichnete die Iberische Halbinsel als Sefarad. Seit der Römerzeitbekunden bekunden Zeugnisse die auf der Iberischen Halbinsel angesiedelten Sefarden. Sie waren immer Verfolgungen ausgesetzt. Erst die Herrschaft der moslemischen Mauren (711 bis Mitte des 13. Jahrhunderts) brachte eine Befreiung und eine Zeit der Blüte, das sogenannte „Goldene Zeitalter“.

Berühmte Gelehrte, Ärzte und Schriftsteller brachte diese Epoche hervor, z. B. Josef Ibn Abitur, der die Mischna ins Arabische übersetzte, Salomon Ibn Gwirol, Abraham Ibn Ezra oder Jehuda Halevi, die auch auf Arabisch schrieben. Mit der Reconquista endete das goldene Zeitalter der Juden in Spanien und die Zeit der Verfolgung und Vertreibung begann.

Termininfos

Termin
25.11.2018
Beginn
11:15 Uhr
Ende
12:30 Uhr
Eintritt
€ 6 | € 5 ermäßigt
Karten
Anmeldung ist erwünscht über das Sekretariat der JVHS
Veranstalter
Jüdische Volkshochschule
Veranstaltungsort

Savignystraße 66
60325 Frankfurt am Main

 069 / 76 80 36-160

Termine