Menü
08.11.2021 / 4 Kislev 5782

*ausgebucht* Erinnern in Musik – Zwei Generationen begegnen sich im Philanthropin

Anlässlich der sich zum 83. Mal jährenden Pogromnacht

Die Geschichte des ehemaligen Schülers des Philanthropins, Werner Kahn, der 1939 ins brasilianische Exil fliehen konnte, bildet die Grundlage für eine szenische und konzertante Begegnung zweier Schülergenerationen. Konzertabend mit einer Neukomposition von Camilo Bornstein, einer Klanginstallation von Farhad Ilaghi Hosseini sowie Stücken verfolgter Frankfurter Komponist*innen wie Bernhard Sekles (1872–1934), Max Kowalski (1882–1956) und Rosy Geiger-Kullmann (1886–1964), interpretiert u. a. von einem Schüler der I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin.

Mitwirkende:

Mikhail Ashkinazi – Klavier
Danielle Barash – Gesang
Hagit Halaf – Violine
Juval Langheim Halaf – Trompete
Camilo Bornstein – Komposition und Konzeption
Farhad Ilaghi Hosseini – Klanginstallation

Mit großzügiger Förderung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Die Veranstaltung ist als 3-G Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen geplant. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend. Mögliche Änderungen werden auf der Homepage der Jüdischen Gemeinde Frankfurt bekannt gegeben.

Termininfos Hinzufügen (iCal)

Termin
08.11.2021
Einlass
18:00 Uhr
Beginn
18:30 Uhr
Karten
*ausgebucht*
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main
Veranstaltungsort

Hebelstraße 15-19
60318 Frankfurt am Main

 069 / 76 80 36-550
 069 / 42 72 89-800
 lichtigfeld-schule@jg-ffm.de
 lichtigfeld-schule.de

  Zur Facebook-Veranstaltung