Menü
15.08.2019 / Tammuz - Av

*ausgebucht* Philosophischer Salon No 05 | Eva von Redecker

Begrüssung: Günther Bräunig, Vorstandsvorsitzender der KfW & Marc Grünbaum

Fünfter Gast des Salons ist Eva von Redecker, Philosophin, stellvertretende Direktorin des Center for Humanities and Social Change an der Humboldt-Universität Berlin und Autorin des Buches „Praxis und Revolution“. In diesem plädiert Eva von Redecker für ein neues Revolutionsverständnis. Radikaler Wandel, so die These der Autorin, hat seine Anfänge im Alltag und findet sich oftmals an scheinbar marginalen Orten der Gesellschaft.
Leon Joskowitz spricht mit Eva von Redecker an diesem Abend über Revolution. Wie zeigt sich Revolutionäres im Jahr 2019? Wer sind die Menschen, die an Revolutionen beteiligt sind und gibt es derzeit ein Revolutionspotenzial in Deutschland?

Eva von Redecker hat in Kiel, Tübingen, Cambridge und Potsdam Philosophie, Germanistik und Geschichte studiert. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität, Berlin. Zuletzt erschienen „Gravitation zum Guten. Hannah Arendts Moralphilosophie“, 2013 sowie „Zur Aktualität von Judith Butler. Eine Einleitung in ihr Werk“, 2011.

Der Philosophische Salon ist ein Denkraum, initiiert von der Jüdischen Gemeinde Frankfurt, in dem die großen Fragen des Lebens diskutiert werden.

Mit freundlicher Unterstützung der KfW Bankengruppe

Termininfos Hinzufügen (iCal)

Termin
15.08.2019
Einlass
19:30 Uhr
Beginn
20:00 Uhr
Eintritt
VVK: € 10 | € 7 (zzgl. Gebühren) | AK: € 12 | € 9
Karten
*ausgebucht* evt. Restkarten an der Abendkasse
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt
Veranstaltungsort

Bockenheimer Landstraße 102
der KfW Bankengruppe
60325 Frankfurt am Main

 069 74 31 - 0
 Villa102@kfw.de

  Zur Facebook-Veranstaltung

Termine