Menü
11.04.2018 / Nisan - Iyyar

Besuch der KZ-Außenstelle Walldorf

Anlässlich Jom haSchoa

1.700 unga­ri­sche Jüdin­nen waren im Jahr 1944 in der KZ-Außenstelle Wall­dorf inhaf­tiert, um die erste beto­nierte Roll­bahn des Frank­fur­ter Flug­ha­fens zu bauen. Mar­git Hor­váth war eine die­ser KZ-Häftlinge. Rings um das Gelände der ehe­ma­li­gen KZ-Außenstelle Wall­dorf in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Frank­fur­ter Flug­ha­fen befin­det sich seit Novem­ber 2000 ein his­to­ri­scher Lehr­pfad zur Geschichte de­s Lagers. Anlässlich Jom haSchoa führt Cor­ne­lia Rüh­lig, His­to­ri­ke­rin, Vor­sit­zende des Vor­stan­des der Margit-Horváth-Stiftung und Muse­ums­lei­te­rin über den Lehrpfad und durch das Horváth-Zentrum.


Treffpunkt: Familie-Jürges-Weg, 64546 Mörfelden-Walldorf. Anreise mit dem PKW oder in Fahrgemeinschaften empfohlen. Führungsdauer ca. 1,5 Stunden, verbindliche Anmeldung erforderlich. Teilnehmer, die nicht gut zu Fuß sind, bitten wir um einen Hinweis.

Termininfos

Termin
11.04.2018
Beginn
16:00 Uhr
Ende
17:30 Uhr
Eintritt
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
Karten
Anmeldung telefonisch: 069 768036100 oder per E-Mail an: mailto@jg-ffm.de
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt in Kooperation mit dem Horváth-Zentrum Walldorf

  Zur Facebook-Veranstaltung

Termine

  • Jul 2018 / Tammuz - Av
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

    Tischa b’Aw

  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4