Menü
04.03.2021 / 20 Adar 5781

Dmitrij Kapitelman: Eine Formalie in Kiew

Lesung und Gespräch mit Erica Zingher *im Livestream*

Dmitrij Kapitelman, Foto: Christian Werner Genau 30 Jahre nach dem Beginn der jüdisch-postsowjetischen Migration erscheint »Eine Formalie in Kiew«. Das Buch stellt Dmitrij Kapitelman für die Kulturabteilung der Jüdischen Gemeinde im Gespräch mit der Journalistin Erica Zingher vor. Welche Parallelen gibt es in ihrer beider Leben, wie erleben sie kulturelle Zugehörigkeit und wo verorten sie ihr Schreiben in der jüdisch-deutschen Gegenwartsliteratur?

Dmitrij Kapitelman kann besser sächseln als die Beamtin, bei der er den deutschen Pass beantragt. Nach 25 Jahren die er in Leipzig lebt, dem Großteil seines Lebens. Aber der Bürokratie ist keine Formalie zu klein, wenn es um Einwanderer geht. Frau Kunze verlangt eine Apostille aus Kiew. Also reist er in seine Geburtsstadt, mit der ihn nichts mehr verbindet, außer Kindheitserinnerungen.

»Eine Formalie in Kiew« ist die Geschichte einer Familie, die als jüdische »Kontingentflüchtlinge« aus der Ukraine nach Deutschland migrierte, in der Hoffnung, ein neues Leben zu beginnen – und am Ende ohne jede Heimat dasteht. Erzählt mit dem bittersüßen Humor eines Sohnes, der stoisch versucht, Deutscher zu werden.

Link zum kostenfreien Livestream

Dmitrij Kapitelmann ist in Kiew geboren und migrierte Anfang der 1990er Jahre mit seiner Familie nach Leipzig, wo er noch heute lebt. Für sein Debüt »Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters«, in dem er sich mit seiner Familiengeschichte und jüdischen Identität auseinandersetzt, erhielt er den Klaus-Michael Kühne-Preis. Sein neues Buch »Eine Formalie in Kiew» ist in diesem Jahr bei Hanser erschienen.

Termininfos Hinzufügen (iCal)

Termin
04.03.2021
Beginn
19:30 Uhr
Eintritt
kostenfrei, Soliticket € 8
Karten
Soliticket hier kaufen
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main

Termine

  • Apr 2021 / Nisan - Iyyar
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1