Menü
09.11.2018 / Heshvan - Kislev

Im Gehen erinnern!

- Anlässlich der 80. Wiederkehr der Synagogenzerstörungen 1938 in Deutschland -

Auf einem gemeinsamen Gedenkweg erinnern die Evangelische und Katholische Stadtkirche, die Jüdische Volkshochschule und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gemeinsam mit der Jüdischen
Gemeinde der Opfer der Novemberpogrome 1938. An unterschiedlichen Orten in der Stadt – darunter dem Börneplatz, der Gedenkstätte des alten jüdischen Friedhofs, der Gedenkstätte am Paul-Arnsberg-Platz und der Europäischen Zentralbank – wird es Einführungen und Lesungen geben, die an die Geschehnisse der Pogromnacht und die Schoah erinnern.

Es sprechen: Dr. Achim Knecht, evangelischer Stadtdekan, Dr. Johannes zu Eltz, katholischer Stadtdekan und Julian-Chaim Soussan, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde.

Miteinander füreinander erinnern, das soll auf diesem christlich-jüdischen Gedenkweg, der generationenübergreifend organisiert wird, geschehen. Jeder und jede, die sich dem anschließen möchte, ist herzlich dazu eingeladen!

Treffpunkt: Südseite des Frankfurter Doms

Termininfos

Termin
09.11.2018
Beginn
13:30 Uhr
Ende
15:30 Uhr
Eintritt
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt in Kooperation mit der Evangelischen und Katholischen Stadtkirche, der Jüdischen Volkshochschule und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Termine