Menü
04.11.2018 / Heshvan - Kislev

JFT: Der Attentäter - Auf den Spuren von Herschel Grynszpan

- Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht -

© Bundesarchiv, Bild 146-1988-078-08 / CC-BY-SA 3.0Die deutsche Botschaft in der Rue de Lille Nr. 78 in Paris, am Morgen des 7. November 1938: Der siebzehnjährige Herschel Grynszpan erschießt den Legationssekretär Ernst vom Rath. Grynszpan, dessen Familie nach Polen deportiert wurde, ist bei seinem Onkel in Paris untergetaucht und möchte ein Zeichen setzen. Doch das Attentat dient Goebbels als Vorwand für Pogrome gegen Juden am 9. November, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jähren.

Grynszpans Tat richtet sich gegen die Ungerechtigkeit, die Diskriminierung und Behandlung der Juden in dieser Zeit. Bis zum heutigen Tag wird sie jedoch kontrovers diskutiert: War er Held oder Schurke? Freunde, Verwandte und Historiker versuchen herauszufinden, was diese persönlichen Erfahrungen in einem jungen Menschen wie Herschel Grynszpan auszulösen vermögen. Mit Hilfe von Archivmaterial und Interviews geht der Film bisher ungeklärten Fragen auf den Grund – bis hin zum Schicksal Herschel Grynszpans, das im Dunklen bleibt.

Der Produzent des Films Michel Bergmann, u.a. Autor des Buches „Die Teilacher“ und dem darauf basierenden Film „Es war einmal in Deutschland“ wird einen einführenden Vortrag über Herschel Grynszpan halten.

Termininfos

Termin
04.11.2018
Beginn
11:00 Uhr
Eintritt
€ 7
Karten
telefonisch unter 069 - 707 69 100
Veranstalter
Jüdische Gemeinde und Kulturamt der Stadt Frankfurt
Veranstaltungsort

Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main

 069 70769100
 reservierung@orfeos.de
 Orfeo's Erben

  Zur Facebook-Veranstaltung

Termine