Menü
11.10.2018 / Tishri - Heshvan

Buch Preview: Christian Berkel liest aus Der Apfelbaum

»Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.«

© Gerald von ForisChristian Berkel liest aus seinem ersten Roman »Der Apfelbaum«, in dem er seinen jüdischen Wurzeln nachgespürt. Er hat Archive besucht, Briefwechsel gelesen und Reisen unternommen.

Der Schauspieler erzählt die Liebes- und Lebensgeschichte von Sala und Otto, die sich im Berlin der 30er-Jahre kennenlernen und in den Wirren der NS-Diktatur verlieren. Sala flüchtet 1938 nach Frankreich, wird bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Otto zieht unterdessen als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg, gerät später in russische Gefangenschaft und kehrt 1950 nach Berlin zurück. Zehn Jahre lang haben sie einander nicht gesehen. Aber als Sala Ottos Namen wenige Jahre später im Telefonbuch sieht, weiß sie, dass sie ihn nie vergessen hat.

Zwischen Ascona, Berlin, Madrid, Paris, Leipzig, Moskau und Buenos Aires suchte Berkel in fast zehnjähriger Recherche nach den fehlenden Teilen des Puzzles seiner jüdisch-deutschen Herkunft. Entstanden ist ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte.

Termininfos

Termin
11.10.2018
Einlass
18:30 Uhr
Beginn
19:00 Uhr
Eintritt
€ 10 | € 7 ermäßigt im VVK (zzgl. VVK-Gebühren) und an der Abendkasse
Karten
online kaufen
Veranstalter
Jüdische Gemeinde Frankfurt
Veranstaltungsort

Savignystraße 66
60325 Frankfurt am Main

  Zur Facebook-Veranstaltung

Termine