Menü
04.03.2018 / Adar - Nisan

JVHS: Das jüdische Westend im 19. und 20. Jahrhundert

Auf den Spuren der Frankfurter jüdischen Geschichte

Die Entwicklung des Frankfurter Westends seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts steht eng in Zusammenhang mit seinen jüdischen Bewohnern: Mäzene, Rabbiner, Opernsängerinnen, Sozialarbeiterinnen, Wissenschaftler und viele andere. Das konnten auch die gewaltsamen Verschleppungen in der Nazizeit nicht ändern.

Die Führung bewegt sich auf den Spuren der unbequemen Geschichte des Viertels.

Gabriela Schlick-Bamberger, Historikerin, Leiterin der Religionsschule Jeschurun der Jüdischen Gemeinde Frankfurt

Termininfos

Termin
04.03.2018
Beginn
14:00 Uhr
Ende
16:00 Uhr
Eintritt
€ 6 | € 5 ermäßigt, Treffpunkt am Brunnen vor der Alten Oper
Veranstalter
Jüdische Volkshochschule