Menü
27.07.2017 / Tammuz - Av

PARADIES von Andrei Konchalovsky im Orfeos Erben und Mal seh’n Kino

Konchalovsky mit Ehrenpreis beim Friedenspreis des deutschen Films ausgezeichnet – Julia Vysotskaya für herausragendes Spiel geehrt


Mit PARADIES kommt eines der wichtigsten und ungewöhnlichsten Filmereignisse des Jahres ins Kino. Die deutsch-russische Koproduktion feierte ihre viel beachtete Weltpremiere 2016 im Wettbewerb von Venedig und gewann dort den Silbernen Löwen für die Beste Regie; außerdem erhielt der Film den „Cinema for UNICEF“-Award.

www.Paradies-derFilm.de

Mit dem historischen Liebesdrama zeigt sich der legendäre russische Filmemacher Andrei Konchalovsky („Onkel Wanja“, „Runaway Train“, „Der innere Kreis“) von seiner unberechenbarsten und zugleich emotionalsten Seite. In intensiven, unvergesslichen Schwarz-Weiß-Bildern beschreibt der 23. Film des 79-Jährigen eine filmische Reise an die Grenzen der Gefühle und erzählt mit Hilfe seines bemerkenswerten Darstellertrios aus Frankreich, Deutschland und Russland von der Unmöglichkeit der Liebe in Zeiten des Krieges, wenn Zivilisation und Menschlichkeit nahezu vollständig versagen. PARADIES ist ein unglaublich kraftvoller, sehr moderner Film über den Raum zwischen der unstillbaren Sehnsucht nach Erlösung und den grausamen Realitäten des 20. Jahrhunderts, eine zeitlose Parabel aufs Menschsein im Holocaust, die als eine Art Vermächtnis viele der Themen aufgreift, die seit Jahrzehnten das filmische Oeuvre von
Andrei Konchalovsky prägen.

Выход на экраны кинотеатров фильма „Рай“ – одно из самых интересных
кинособытий года. Картина совместного российско-германского производства,
мировая примера которой состоялась в 2016 году на кинофестивале, удостоена
«Серебряного льва» за режиссёрскую работу. Сюжет фильма легендарного режиссера
Андрея Кончаловского строится вокруг переплетения судеб трёх главных персонажей
во время Второй мировой войны. Черно-белый фильм, главные роли в котором
исполняют актеры из России, Франции и Германии, в незабываемых картинах
повествует о невозможности любви в бесчеловечное время войны, когда призрачная
надежда на свободу сменяется жестокой действительностью. Лента затрагивает
одну из важнейших тем современного кинематографа - Холокост. Трагическое, но
жизнеутверждающее повествование «Рая» – мастерски снятый, строгий, жесткий и
энергичный фильм Андрея Кончаловского.

Termininfos

Termin
27.07.2017
Veranstalter
Orfeos Erben und Mal seh’n Kino

Termine