Menü
29.10.2019 / Tishri - Heshvan

JKW 2019: SchülerInnen führen SchülerInnen: »Exil. Erfahrung und Zeugnis«

Lili Cassel (später Wronker): Illustriertes Tagebuch A London Diary, London, 1939/40. Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der DNB © Lili Wronker Die Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs »Exil. Erfahrung und Zeugnis« beschäftigt sich mit dem Exil zwischen 1933 und 1945. In dieser Zeit wurden etwa 500.000 Menschen, die meisten von ihnen Jüdinnen und Juden, aus dem Machtbereich der nationalsozialistischen Diktatur ins Exil gezwungen. Anlässlich der Jüdischen Kulturwochen gibt es ein besonderes Führungsangebot: Schülerinnen und Schüler der I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin
haben eine eigene Tour durch die Ausstellung erarbeitet und teilen ihr Wissen mit Gleichaltrigen. Sie stellen die Exponate vor, die in ihren Augen am eindrücklichsten sind, und denken gemeinsam darüber nach, was Exil bedeutet.

Für Schulklassen der Jahrgangsstufen 7 bis 10. Die Veranstaltung kann nur im Klassenverbund gebucht werden.

Weitere Termine: 29.10.2019: 15:00-17:00 Uhr | 05.11.2019: 10:00-12:00 Uhr | 07.11.2019: 15:00-17:00 Uhr | 12.11.2019: 10:00-12:00 Uhr | 14.11.2019: 15:00-17:00 Uhr

Termininfos Hinzufügen (iCal)

Termin
29.10.2019
Beginn
10:00 Uhr
Eintritt
Der Eintritt in die Ausstellung und die Führung sind kostenfrei
Karten
Anmeldung telefonisch: 069 - 152 519 87 | per Mail: exilarchiv-veranstaltungen@dnb.de
Veranstalter
In Kooperation mit dem Deutschen Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek und der Q-Phase der I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin
Veranstaltungsort

Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main

Termine