Menü
30.10.2017 / Tishri - Heshvan

Jüdische Kulturwochen / Das Tagebuch der Anne Frank: Graphic Diary

Die Medienwissenschaftler Véronique Sina und Ole Frahm sprechen über die spektakuläre Neuerscheinung

Zum 70. Jahrestag der Erstveröffentlichung des Tagebuchs der Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank. Graphic Diary. Umgesetzt von Ari Folman und David Polonsky © S. Fischer VerlagAnne Franks Tagebuch in einer völlig neuen Fassung: „Das Tagebuch der Anne Frank: Graphic Diary“, eindrücklich und einfühlsam illustriert von den mehrfach ausgezeichneten Trickfilmzeichnern Ari Folman und David Polonsky. Beide wurden mit ihrem oscarnominierten Meisterwerk „Waltz with Bashir“ weltbekannt.
Ihnen gelingt eine einzigartige Kombination aus dem Originaltext und lebendigen, fiktiven Dialogen. So lebendig Anne Frank über das Leben im Hinterhaus, die Angst entdeckt zu werden, aber auch über ihre Gefühle als Heranwachsende schreibt, so unmittelbar, fast filmisch sind die Illustrationen.

Die Medienwissenschaftler Véronique Sina und Ole Frahm sprechen an diesem Abend über diese spektakuläre Neuerscheinung zum 70. Jahrestag der Erstveröffentlichung des Tagebuchs der Anne Frank.

Termininfos

Termin
30.10.2017
Beginn
19:30:00 Uhr
Eintritt
freier Eintritt
Veranstalter
In Kooperation mit Jüdisches Museum Frankfurt und Anne Frank Fonds Basel
Veranstaltungsort

Termine